Aktuelles & Media Presse/News

Recycelte Verpackungsfolien mit Blauem Engel

profine gestaltet Lieferketten umweltfreundlicher

Wenn die LKW neue Produkte von profine ausliefern, kommt bei den Kunden immer ein Blauer Engel mit an. Der Grund: Die profine GmbH setzt als erster Profilhersteller PE-Verpackungsfolien ein, die zu 80 Prozent aus PCR-Standard (Post Consumer Rezyklat) bestehen und mit dem „Blauen Engel“ – dem Umweltzeichen der Bundesregierung – ausgezeichnet sind. Diese recycelten, umweltfreundlichen Verpackungsfolien wurden gemeinsam mit dem Hersteller INFOLIO GmbH entwickelt.

Darüber hinaus werden künftig sämtliche retournierten Polyethylen-Folienabfälle der profine Kunden in Deutschland sowie alle produktionsinternen Folienabfälle in einem geschlossenen Kreislauf gemeinsam mit dem Lieferanten rezykliert und dann erneut der Produktion zugeführt.

Für Dr. Peter Mrosik, Geschäftsführender Gesellschafter der profine GmbH, ist die Umstellung auf das ökologische Verpackungsmaterial ein weiterer, wichtiger Schritt in der ganzheitlichen Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens: „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, unser gesamtes Unternehmen auf eine lebenswerte Zukunft auszurichten. Mit unseren Produkten und Herstellungsverfahren schützen wir das Klima und mit dem Einsatz von Rezyklaten möchten wir Vorbild für intelligente Wertstoff-Kreisläufe sein. Unser Engagement für die Nachhaltigkeit hört nicht beim Recycling der Profile auf, sondern geht darüber hinaus. Das alles wirkt zusammen und macht uns aus.“

Die Besonderheit der neuen PCR-Verpackungsfolien liegt darin, dass sie nicht aus sortenreinem post-industrial Rezyklat hergestellt werden, sondern aus post-consumer Rezyklat. Dieses wird aus Kunststoffabfällen gewonnen, die in Haushalten anfallen, sowie teilweise auch aus Kunststoffrückständen aus den Meeren, so genanntes Ozeanplastik. Zusammen mit der profine ist es der INFOLIO Verpackungs GmbH gelungen, daraus qualitativ hochwertige Folien zu entwickeln.

„Wir sehen es als unsere gesellschaftliche Verantwortung an, auch im Bereich der Verpackung künftig ganz im Sinne der Circular Economy auf geschlossene und umweltschonende Kreisläufe zu setzen“, erklärt Alexander Franke, Chief Supply Chain Officer und Mitglied der Geschäftsleitung von profine. „Wir haben zahlreiche Tests durchgeführt und die neuen Recyclingfolien erfüllen alle unsere hohen Anforderungen zum Schutz unserer Produkte“, so Franke weiter.

Eingesetzt werden die über zwanzig verschiedenen Folien immer, wenn Profile auf Paletten oder in Bündeln geliefert werden. Das betrifft beispielsweise die Folie zwischen den Profillagen, die Einschlagfolie für den kompletten Profilblock und zum Einschließen der Stirnseiten. Das Material wird auch für Big Bags und den Nässeschutz der KÖMMERLING PVC-Platten genutzt.

Nicht nur die Folie ist umweltfreundlich, auch beispielsweise das Umreifungsband der Paletten und Bündel besteht aus 100 Prozent Recyclingmaterial. Ebenso das Styropor, das zum seitlichen Breitenausgleich eingesetzt wird. Bei den Kartonagen setzt die profine GmbH bereits seit langer Zeit auf recyceltes Material.

Dr. Peter Mrosik resümiert: „Der Bereich Verpackung wird nur ein weiterer Baustein von vielen sein, um die Lieferketten konsequent auf Nachhaltigkeit umzustellen. Wir wollen gemeinsam mit unseren Fensterbaufachbetrieben und unseren Lieferanten die gesamte Wertschöpfungskette nachhaltig gestalten.“

Ihr Ansprechpartner

Martin Schweppenhäuser
Corporate Communications
Marketing & Brands
Corporate Product Management & Marketing (CPM)

Tel +49 6331 56-1804
Fax +49 6331 56-1515